Verstecken Sie sich nicht
 

Das Wachstum des Haares

Die Haarproduktion durch den Haarfollikel verläuft in sich wiederholenden Zyklen mit drei Phasen. Die Dauer jedes Zyklus variiert in Abhängigkeit vom Alter und der Körperregion. Auch bestehen große individuelle Unterschiede in der Zykluslänge. Der Zyklus eines Haarfollikels besteht aus einer Phase aktiven Wachstums (Anagenphase), einer Übergangsphase (Katagenphase) und einer Ruhephase (Telogenphase). Rund 80 % der Haare befinden sich in der Phase aktiven Wachstums.

Das männliche Hormon, Testosteron, beschleunigt das Wachstum aller Haare mit Ausnahme des Kopfhaares. Die weiblichen Hormone, die Östrogene, verzögern die Geschwindigkeit und den Beginn des Wachstums, dies führt zu feinerem, schwächer pigmentiertem und langsamer wachsendem Haar.

Phase

Bedeutung

Dauer

Normalverteilung in %

1. Anagenhase

Wachstumsphase

2-6 Jahre

bis 90%

2. Katagenphase

Übergangsphase

2 Wochen

bis 3 %

3. Telogenphase

Ruhe- bzw. Ausfallsphase

2 - 6 Monate

bis 18%

Das Haar während der drei Phasen Die Phasendauer Die Phasendauer in Prozent

Weitere Informationen der Rubrik Haarwuchs