Verstecken Sie sich nicht
 

Anwendung von Wachs/Zuckerpaste und professionelle Elektrolyse

Bei der Anwendung von Wachs bzw. Zuckerpaste werden die Haare mit der Wurzel ausgezogen. Dies wird etwa alle 4-6 Wochen von einer qualifizierten Fachkraft durchgeführt. Die Vorteile der Methode sind eine sichere, schnelle und einfache Handhabung. Die Nachteile liegen vor allem in der Schmerzhaftigkeit. Und: Die Haare müssen schon eine bestimmte Länge erreicht haben.

Bei der professionellen Elektrolyse wird eine feine Nadel in den Haarfollikel eingeführt und dieser durch einen elektrischen Impuls zerstört. Das "entwurzelte" Haar wird anschließend mit einer Pinzette entfernt. Das Haar wächst hierbei langsamer nach als bei anderen Verfahren. Die Elektrolyse ist jedoch äußerst schmerzhaft und sehr zeitaufwändig, denn die Haare müssen einzeln entfernt werden. Die Methode ist daher nur für einzelne Haare bzw. kleine Areale geeignet. Es besteht zudem das Risiko einer Infektion und einer Narbenbildung.

Weitere Informationen der Rubrik ärztliche Therapie